Stoffresteabbau – einfache Kleinigkeiten.

28. September 2016 6 Von Ronja

Mein heutiger RUMS steht ganz im Zeichen der Stoffresteverwertung. Klar – nachdem ich soviel rumsortiert und weggeworfen habe, muss jetzt auch jeder aufbewahrten Fetzen seine Berechtigung haben. Außerdem hat eine Freundin mir gedroht mal rigoros auszusortieren. Da hab ich dann schnell Ordnung gemacht ;)

Rausgekommen ist diesmal nichts Neues, sondern nur Bewährtes schon Dagewesenes. Entspanntes Nähen einfach.
Den Anfang haben ein paar neue Abschminkpads gemacht. Wie ich die nähe, habe ich hier ja schonmal erzählt. Nachdem einige schon ihre besten Tage hinter sich hatten, hab ich mir eine handvoll neuer Pads genäht.

Aus schmalen Streifen habe ich mir neue Stoffarmbänder genäht (wie hier). Fast alle in Blautönen und eins mit tollem SnapPap-Detail. Armbänder kann man ja nie genug haben :)

Und zum Abschluss gab es noch ein kleines Chiptäschchen. Nicht für mich, sondern für Mama. Ein bisschen schief ist es geworden, aber ich denke das verzeiht sie mir. Dabei fällt mir auf, dass ich unbedingt mal die kleineren KamSnaps brauche, die Standardgröße sieht da doch irgendwie unverhältnismäßig aus.

In nächster Zeit wird es dann bestimmt wieder mehr Stoffresteabbau-Projekte geben, denn ein paar Reste horte ich immernoch ;)