Quilted Coasters

22. Dezember 2015 2 Von Ronja

Oder einfach Untersetzer ;)
Der ein oder andere mag sich jetzt vielleicht fragen, ob Untersetzer wirklich zu den Dingen gehören, die man sich selbst nähen muss. Ja! „Ja“ ist die Antwort! Die Mühe ist es wert, wenn man dann jeden Morgen mit dem Kaffee in der Hand diese wunderbar bunten Teile anschauen darf :)

Geht auch tagsüber. Oder sogar abends ;)
Ich bin eigentlich kein Untersetzer-Mensch (ja, die Kategorie gibt’s wirklich :D), aber beim Nähen hab ich schon ganz gerne eine Tasse Kaffee oder Tee in Reichweite. Mein Platz am Arbeitstisch ist aber leider begrenzt, deswegen stell ich meine Tasse immer auf der Schneidematte ab. Und genau die mag Hitze nicht besonders, durfte ich feststellen. Seitdem gibt’s bei mir eben Untersetzer. 

Eine schöne Anleitung gibt’s z.B. hier.

Ich hab dabei einach frei Schnauze genäht. Alles was ihr braucht sind 2 Stoffkreise und passende Vlieseinlage.
Dann werden die Kreise rechts au rechts zusammengenäht, gewendet, gebügelt und nochmal rundherum abgesteppt.
Wer’s bunt mag patcht sich die Kreise wie ich einfach zusammen oder näht wilde Muster drüber.

Die Untersetzer funktionieren natürlich genauso gut mit allen anderen Formen, da hab ich auch schon ein bisschen was vorbereitet :)
Eine ausführliche Anleitung ist ebenso schon in Arbeit. Die gibt’s dann im nächsten Jahr, genau wie ein paar andere Designbeispiele :)

Bis dahin wünsche ich allen entspannte Feiertage und viele bunte Geschenke!

Verlinkt bei: Creadienstag und HoT