Meine neue Lieblingstasche

2. März 2016 9 Von Ronja

Endlich geschafft! Fotos von der neuen Tasche :) Hier hab ich ja schonmal berichtet, dass es sie bald zu sehen gibt  ;)

Seit mehr als zwei Wochen ist sie jetzt schon im Dauereinsatz und trotzdem habe ich es nicht geschafft, mal schöne Fotos zu machen. Teilweise hat das Wetter nicht mitgespielt, aber hauptsächlich lag es an meiner Unfähigkeit, Bilder von mir selbst zu machen.
Und dass mein Prachtstück nicht einfach irgendwo auf dem Sofa liegend fotografiert werden soll, ist ja klar ;)

Wie auch immer – am Wochenende hat der Mann sich erbarmt und ist nach einem anstrengenden Tag als Umzugshelfer tatsächlich noch mit mir raus gegangen, um das tolle Wetter zu nutzen. Und dann am nächsten Tag nochmal, weil mir am Samstag dann doch nicht mehr nach Fotos machen war. (Danke dafür!)
Außerdem hat er sich ganz toll als Taschen-Model gemacht, obwohl ihm furchtbar kalt war. Da könnte man natürlich auch die Jacke zumachen … Aber seht selbst ;)

Wer jetzt denkt „so viel Aufregung für eine einfache Tasche?“ hat vielleicht gar nicht mal so unrecht. Der Schnitt ist ganz simpel ohne viele Spielereien, aber eine neue alltagstaugliche Tasche war wirklich überfällig und die Farben mag ich im Moment sehr :)
Grau/Gelb/Blau sind ja eh Lieblinge von mir, die immer wieder zum Einsatz kommen. In diesem Fall als dunkelgraue abgelegte Jeans, sonnengelber Canvas und türkises(?) Garn für die Ziernähte. Angefangen hab ich übrigens nur mit gelb und grau, allerdings war mir der Kontrast von den gelben Nähte auf Grau allein irgendwie zu hoch. Grundsätzlich gefällt mir das ja, aber ich will die Tasche noch lange tragen und mag mir nicht so Kleinigkeiten übergucken.

Die Ausstattung der Tasche ist wirklich ganz minimalistisch (Fotos hab ich natürlich vergessen). Innen habe ich eine kleine Schlaufe mit Ring angenäht, an der ich z.B. Schlüssel einhaken kann, außerdem hält sie mein Labellotäschchen. Außerdem habe ich eine aufgesetzte kleine Tasche integriert, für alles, was immer griffbereit sein soll. Ganz bewusst habe ich auf weitere Unterteilungen verzichtet, den Rest übernimmt meine Bellona.

Vom Format her passt ein DIN A4 Block bequem rein, notfalls sogar mein Laptop – dann lässt sich die Tasche aber nur sehr mühsam verschließen. Womit wir beim Verschluss wären ;)
Ich hab recht lange überlegt, ob ich einen Reißverschluss zum Verschließen einnähen soll, aber eigentlich brauche ich das nicht bei dieser Tasche. Also hab ich es mir einfach gemacht und eine Verschlusslasche mit passendem gelbem Druckknopf eingenäht.

Für den Außenstoff hab ich die Jeans in verschieden breite Streifen geschnitten und wieder zusammengenäht, dann die Nähte in kontrastierendem Türkis und Gelb abgesteppt. So bleibt die Tasche zwar recht schlicht, aber trotzdem nicht langweilig. 
Den Gelben Canvas habe ich nicht nur als Futter, sondern auch noch als Innenseite vom Taschengurt in Szene gesetzt

Der Träger ist verstellbar, so kann ich sie auch mal über eine Schulter tragen, wenn ich will. Trotzdem musste ich sie einmal kürzen. Ich mag ja lange Träger, aber damit hätte auch Hunde vor einen Schlitten spannen können :D Außerdem hab ich hier die Kontrastnähte als Element wieder eingebracht.

Tatsächlich  ist die Tasche sogar ganz spontan an einem Nachmittag entstanden, als ich beim Wäsche einräumen die alte Jeans aus der Schublade zog (Ich bereue nichts!). Sofort hatte ich ein Bild vor Augen und Abends war mein neues Lieblingsstück auch schon im Einsatz. Nur den Träger habe ich am nächsten Tag nochmal geändert. Da zeigt sich mal wieder, dass spontane Projekte oft die besten werden :)

Und nachdem ich ja letzten Monat beim TaschenSew-Along von Greenfietsen ausgesetzt habe (das Thema war Sport & Fitness – was sagt das jetzt über mich? Ich hab aber immer fleißig geguckt!) bin ich heute wieder dabei :)
Denn diese Tasche ist definitiv meine perfekte Alltagstasche, das Thema für den März.
Übrigens gibt es dort auch was zu gewinnen diesen Monat, also ran an die Nähmaschinen ;)

Und weil heute Donnerstag ist und ich diese Tasche definitiv nur für mich genäht habe, geht es auch ab zum RUMS

Außerdem verlinkt bei der Upcycling-Linkparty  und TT – Taschen und Täschchen.