Der tollste Garnrollenhalter und ein kleiner Blick in meine Kreativecke

20. Januar 2016 3 Von Ronja

Am Wochenende durfte (endlich!) ein Garnrollenhalter bei mir einziehen – yeah!
Endlich habe ich alle Garnrollen griffbereit  und übersichtlich aufgereiht :)
Sogar farblich mehr oder weniger sortiert .. Naja, im Moment noch :D


45 Garnrollen und Unterfadenspulen haben Platz – vom Besten persönlich gebaut und ganz nach meinen Wünschen. Perfekt  :)


 So langsam bekomme ich endlich etwas Ordnung und Struktur in mein Plätzchen. Für Außenstehende wirkt es aus der Nähe wahrscheinlich ziemlich chaotisch und improvisiert (ist es ja auch), aber ich weiß, wo ich was finde und hab alles in Reichweite, so dass ich nicht dauernd durch die Wohnung spazieren muss, wenn ich etwas brauche.
An einem organisiertem Arbeitsplatz näht es sich auch viel effizienter und sogar das Aufräumen danach ist nur noch halb so schlimm, zumal ich vieles direkt wieder an seinen Platz legen kann.
Durch meine vielen kleinen Stoffresteabbau-Projekte schaffe ich es sogar, meine Restekisten klein zu halten. Vor einem Jahr sah das alles noch ganz anders aus :D
Wer neugierig ist, darf mal einen ganz kurzen Blick in meine Näh- und Bastelecke werfen – ich guck ja auch immer gerne bei anderen:

Wenn ich eines Tages ein eigenes Nähzimmer beziehen darf, wird natüüürlich alles ganz anders aussehen. Ganz viel Tageslicht (idealerweise auch Nachts), hohe aufgeräumte Regale, genug Platz für meine diversen Nähmaschinen (die ich dann selbstverständlich besitzen werde), separater Zuschneidetisch und Berge von Stoff. Selbstverständlich super ordentlich gefaltet und gebügelt, das machen dann die Heinzelmännchen

Bis dahin mach ich das beste draus und schau mich ein weig in der Machtzentrale um, da gibt es auch das ein oder andere Traumzimmer zu bewundern :)